Logopädie Hamacher
Logopädie Hamacher    

Sprachstörungen bei Kindern

  • Störungen der Lautbildung

zeigen sich darin, dass die Laute (Buchstaben) fehlerhaft gebildet, ersetzt oder ausgelassen werden.

Beispiel: "Tanne" anstatt Kanne oder "Bume" anstatt Blume

 

  • Störungen der Wortschatzentwicklung

zeigen sich in einem nicht altersangemessenen eher einfachen und kleinen Wortschatz. Haufig setzen Kinder sprachersetzende Mimik und Gestik ein.

 

  • Störungen der Grammatik

können sich entweder in Fehlern bei der Satzbildung, oder Fehlern in der grammatikalischen Veränderung von Wörtern zeigen. 

Beispiel: "Sie hat geschreit" oder "Ich Obst kaufen"  

   

  • Selektiver Mutismus

ist eine Störung des Gesprächverhaltens. Diese Kinder können, obwohl sie die Sprache beherrschen, nicht mit bestimmten Personen oder in bestimmten Situationen sprechen.

 

  • Kindliches Stottern

zeigt sich in unfreiwilligen Wiederholungen von Silben oder Lauten, Dehnungen oder Blockierungen. Eine frühzeitige Abklärung, ob es sich um Stottern oder entwicklungsbedingte Unflüssigkeiten handelt und eine Therapie sind bereits ab dem 3. Lebensjahr möglich.

 

  • Poltern

zeigt sich im Gegensatz zum Stottern durch sehr schnelles Sprechtempo, undeutliche Artikulation und Sprechunflüssigkeiten. Auch Stimm-und Formulierungsprobleme können auftreten.

 

  • Näseln

aufgrund fehlender Luftstromlenkung beim Sprechen entsteht ein auffälliger Klang bei der Artikulation.

 

  • Myofunktionelle Störungen

bewirken aufgrund einer Schwäche der Zungen- oder Lippenmuskulatur einen fehlenden Mundschluss, eine Vorverlagerung der Zunge beim Sprechen oder einen Zungenvorstoß beim Schlucken, so dass es zu Artikulationsfehlern oder kieferorthopädischen Problemen kommen kann.

 

  • Zentral-auditive Verarbeitungsstörungen

können sich in unkonzentriertem Zuhörverhalten zeigen. Die Kinder haben Probleme Laute zu unterscheiden. Silbenstrukturen zu erkennen, oder relevante Informationen aus verschiedenen Höreindrücken herauszufiltern. Diese Störung ist häufig eine Ursache für Lese-Rechtschreibprobleme.